__Ein kleines Fotoprojekt und die Gestaltung ihres ganz persönlichen Avatars fordern die Kinder heraus, über sich nachzudenken.__
Was macht mich besonders? Und wie stelle ich das auf einem Foto dar? Dieses kleine Projekt hilft nicht nur, etwas über sich herauszufinden, sondern es schult auch die Wahrnehmungsfähigkeit. Vor allem regt es dazu an, intensiver über Fotos in den sozialen Netzwerken nachzudenken: Was drücken die Bilder aus? Was verraten sie über die Personen darauf? Viele Grundschüler entwerfen in den Medien bereits ein öffentliches Bild von sich, ohne je darüber nachgedacht zu haben, wer sie wirklich sind und was davon öffentlich zu sehen sein soll. In einer zweiten – ganz analogen –Übung erstellen die Kinder auf einem Arbeitsblatt einen Avatar, also ein Stellvertreterbild ihrer Person im Netz. Um das zusätzlich digital auszuprobieren, gibt es für alle Betriebssysteme inzwischen Apps – meist werbefinanziert – die Sie auch auf Schulgeräten nutzen können.

Unterrichtsmaterial: Wer bin ich?

Ansprechendes digitales Arbeitsmaterial abgestimmt auf diese Lerneinheit finden Sie hier.

Details

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen